head
English website

Willkommen bei "Dresden früh dran!"

Im Laufe des Lebens und vor allem in der Jugendzeit gibt es ganz schön verrückte Zeiten, oder?

Man verändert sich, fühlt sich unsicher und manchmal fragt man sich, ob es anderen auch so geht oder ob da mehr dahinter steckt. Veränderungen im Gefühlsleben, der Wahrnehmung und des Denkens können manchmal Frühwarnzeichen am Beginn psychischer Störungen sein.

Und was dann?

Dann ist es immer gut, wenn man damit nicht allein dasteht. Auf dieser Webseite möchten wir Ihnen Informationen und Hilfe anbieten.


Das Angebot des Früherkennungszentrums richtet sich aktuell an junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren.

Die Beratung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen übernimmt die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie (www.kjp-dresden.de).

Aktuelles

Das Früherkennungszentrum befindet sich seit dem 20.02.2019 in Haus 15, 3. OG.

***

"Die Depression hat mich bestimmt. Jetzt bin ICH dran. Vielleicht."

Das Dresdner Bündnis gegen Depression lädt am 17.4.2019 um 17 Uhr zu Lesung und Gespräch mit dem Autor Markus Bock in den Festsaal des Marcolini-Palais des Städtischen Klinikums Dresden ein. Die Veranstaltung richtet sich an Betroffene, Angehörige und Fachleute, sowie Interessierte gleichermaßen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.deutsche-depressionshilfe.de/regionale-angebote/dresden/start oder auf Facebook.

***


Gerade
eine verrückte Zeit?
Melden Sie sich
bei uns!

*** Aktuelles ***

Aktuell werden verschiedene Studien zur Bipolaren Störung am Uniklinikum Dresden durchgeführt. Weitere Informationen unter: BipoLife

***